Solidaritätskundgebung für die Tibeter in Bezirk Ngaba, Tibet

Am Dienstag, 26. April 2011, organisierte die Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein (TGSL) eine Solidaritätskundgebung für die tibetischen Mönche in Ngaba (Provinz Sichuan). Der anschliessende Solidaritätsmarsch vom Werdmühleplatz durch die Innenstadt endete vor dem chinesischen Konsulat in Zürich. Es nahmen etwa 450 Tibeterinnen und Tibeter an der Kundgebung teil.

Die Situation im Bezirk Ngaba ist schon seit Wochen angespannt. Angefangen hat es damit, dass sich ein junger Mönch aus Protest gegen die chinesische Regierung selbst verbrannt hat. Seither kam es immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.
Die TGSL verurteilt das brutale Vorgehen der chinesischen Regierung und der lokalen Polizei aufs Schärfste und fordert die sofortige Freilassung aller inhaftierten Mönche sowie den sofortigen Stopp der inhumanen Repressionstaktiken.Bilder..

Ngaba Chinese consulate Zurich | Press Release | Ngaba Chinese embassy | Ngaba UN High Commissioner | Ngaba UN Swiss Government

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte addieren Sie 7 und 7.